Waldhärtzz

songwriter

Biographie

Lang ist's her, da hat mal einer eine Geige bekommen. So fing das Ganze mit Waldhärtzz an. Die Geige wurde nach ein paar Jahren ausgetauscht gegen eine Gitarre. Daneben stundenlanges Klimpern auf dem Piano zu Hause. Da wurde auch der eine oder andere mal mürrisch ab seinem ungezielten Improvisieren. Dann die erste Band "Syrakus" im Gymnasium St.Antonius in Appenzell. Wow, die waren fast die einzige Band weit und breit. Gigs gabs jede Menge. Doch Syrakus' Zeit war befristet und die Schulzeit war zu Ende.

Nebst der beruflichen Leidenschaft als Arzt blieb die Leidenschaft als Musiker erhalten. Musik hier , Musik dort, Musik überall und so hat sich in den letzten 30 Jahren ein ansehnliches Repertoire an Eigenkompositionen mit Mundarttexten angesammelt gespielt in Bands oder Solo mit Playback-Arrangements. Seit ein paar Jahren mit Partnerin Isabelle (Gesang, Flöte, Triangel u.s.w.)

Seit etwa Ende 2016 wieder als Band mit den beiden südamerikanischen Musikern unterwegs: Felipe Arteaga(Drums/Perkussion) und Lucas Holguin (Bass/Kontrabass).Was für eine Bereicherung für Waldhärtzz!! D.h. es ging mehr oder weniger direkt ins Studio zu Johny Lippuner nach Bellach, nachdem wir die Songs bei uns in Biberist einstudiert haben.

Waldhärtzz wurzelt in einem Mix von Latinrhythmen und Songwriterbaladen. Die Gitarre steht naturgemäss im Vordergrund beeinflusst von Santana, Steve Morse und anderen Vorbildern.

Natürlich spielt  der Wald mit bei Waldhaertzz, deshalb der Name. Nirgends ist so viel Leben wie im Wald. Nirgends wird so viel musiziert wie im Wald. Das inspiriert! 

Verbunden mit der Schönheit der Erde. Love the planet !